Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit - Extra

Deutsch-Französisch-Luxemburgische Jugendzeitung "EXTRA"

Die trinationale Jugendzeitung EXTRA besteht seit 2004 und ist ein Projekt der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des Deutsch-Französischen Kulturrats.

Wie leben Jugendliche diesseits und jenseits der deutsch-französisch-luxembourgischen Grenze? Wie unterscheiden sich ihre Lebensgewohnheiten, ihre Aktivitäten in Schule und Freizeit, ihre Interessen in Politik und Religion, Musik, Mode und Sport von denen ihrer Altersgenossen auf der anderen Seite der Grenze? Oder sind die Unterschiede womöglich gar nicht so gravierend?

Diesen und anderen Fragen widmen sich die jungen Redakteure im Alter von 16 bis 22  Jahren aus der Grenzregion Saarland/Lothringen/Luxemburg in den regelmäßigen Redaktionssitzungen unter der Leitung einer erfahrenen Redakteurin. Das Redaktionsteam der ersten Staffel erhielt den Jugendpreis des Deutsch-Französischen Journalistenpreises im Jahr 2005. Im Jahr 2007 gehörte EXTRA zum offiziellen Programm „Europäische Kulturhauptstadt Luxemburg und Großregion“.

Die Jugendzeitung wird von den drei regionalen Tageszeitungen Saarbrücker Zeitung, Le Républicain Lorrain und Tageblatt gedruckt und zu ihren vier jährlichen Erscheinungsterminen als Beilage mit der Wochenendausgabe veröffentlicht. EXTRA erreicht ca. 400.000 Haushalte mit etwa einer Million Lesern. Die Beilage hat eine gute Resonanz in der Region und darüber hinaus.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe:


Unterstützt wird die Beilage vom DFJW sowie weiteren Partnern:



Ausdrucken  Fenster schließen