DE
FR
DE
FR

Inhaltsbereich

Kiss & Cry

© Marteen vanden Abeele
© Marteen vanden Abeele

Multimediales Fingerballett Nanotanz |
Michèle Anne de Mey & Jaco van Dormael

Empfohlen ab 12 Jahren

Unbestritten das Tanzstück des Jahres 2011! Von der internationalen Presse hochgelobt, vom Publikum heiß geliebt: Kiss & Cry ist etwas ganz Besonderes – ein zartes, zärtliches Tanzstück für vier Hände, umrankt von einer poetischen Liebesgeschichte, mit wunderschönen Bildern. Kiss & Cry erzählt mit Mitteln des Kinos die Geschichte einer alten Dame, die auf ihr Leben und ihre Lieben zurückblickt. Die Erzählerstimme aus dem Off lässt uns eintauchen in eine vergangene Welt. Die einmalige Produktion schafft es, immer neue Momente der Überraschung zu schaffen, es sind Momente des Glücks, kleine Wunder, mit denen uns die Choreografin Michèle Anne De Mey und der Filmemacher Jaco Van Dormael hier beschenken. Ein Meisterwerk!
Biografie von Michèle Anne de Mey & Jaco van Dormael

Besetzung
Idee - Michèle-Anne de Mey & Jaco van Dormael
Gemeinsame Produktion - Michèle Anne de Mey, Gregory Grosjean, Thomas Gunzig, Julien Lambert, Sylvie Olivé, Nicolas Olivier, Jaco van Dormael
Choreografie und Nanotanz - Michèle Anne de Mey, Gregory Grosjean
Regie - Jaco van Dormael
Musik - Händel, Vivaldi, Pärt, Michael Koenig Gottfried, Cage, Carlos Paredes, Tchaikovsky, Prévert, Ligeti, Henryk Gorecki, George Gershwin

Produktion - Charleroi Danses, Zentrum für Tanz der Föderation Wallonie-Bruxelles, le manège.mons, Centre Dramatique und die Theater der Stadt Luxemburg
www.charleroi-danses.be

Dauer - 90 Min


Rechter Inhaltsbereich

Termine

22.05.2013 | 20:00
(Deutsche Fassung)
23.05.2013 | 20:00
(Deutsche Fassung)
24.05.2013 | 20:00
(Französische Fassung)
25.05.2013 | 20:00
(Deutsche Fassung)

Spielort: Osthalle am Römerkastell, Saarbrücken


Rezensionen

  • „Reine Magie, reines Glück (…) dieses verblüffende Spektakel, mit nichts zu vergleichen, verquickt Poesie mit Magie, Kino und Fingertanz. Sehr gelungen in den Augen all derer, die sich ihre Kinderträume noch ein wenig bewahrt haben.“ La Libre Belgique, 22.03.2011


 
 
Wir sind Rechtsträger von:
La fondation est porteuse juridique de :
Deutsch Französischer Kulturrat Festival Perspektives
COLORS OF POP