Deutsch
Français
Deutsch
Français

Inhaltsbereich

Briefmarkenprojekt 40 Jahre Elysée-Vertrag

Die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit hat aus Anlass des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrages eine Broschüre mit Entwürfen von Briefmarken herausgegeben.

Vorwort von Ministerpräsident Peter Müller und Doris Pack, Vorstand der Stiftung:
40 bunt-fröhliche Visionen der deutsch-französischen Freundschaft - das ist das Ergebnis des Briefmarkenprojekts „Elysée-Vertrag 1963-2003", mit dem die Schülerinnen und Schüler des Deutsch-Französischen Gymnasiums Saarbrücken anlässlich des 40. Jahrestags des Elysée-Vertrages ihren eigenen künstlerischen Beitrag zur Feier dieses Jubiläums geleistet haben.

Diese Initiative ist der Beweis, dass junge Menschen die Inhalte des Elysée-Vertrags mit sehr kreativen Ideen in einen Alltag umsetzen, der gerade im Saarland, das als erstes deutsches Land die Förderung der europäischen Einigung und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in seine Verfassung aufgenommen hat, vom Miteinander über die Grenze hinweg geprägt ist.

Mit den Mitteln der Bildenden Kunst und in vielfältigen Motiven und Impressionen entsteht ein eindrucksvolles Zeugnis der gelebten Freundschaft zwischen deutschen und französischen Jugendlichen - gleichsam ein Appell an uns alle, der deutsch-französischen Freundschaft gerade mit Blick auf die Jugend eine vertiefende Perspektive zu geben.

Wir bedanken uns beim Deutsch-Französischen Gymnasium für die hervorragende Arbeit und das beispielhafte Engagement.

Peter Müller
Ministerpräsident des Saarlandes
Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit

Doris Pack
Vorstandsvorsitzende der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit


Rechter Inhaltsbereich






 
 
Projektbezogene Kooperationspartner:
Institut Francais Europäische Kinder-und Jugendbuchmesse e. V. Saarbrücken Kino 8 1/2 Tageblatt Luxemburg Saarbrücker Zeitung Deutsch-Französisches Jugendwerk INTERREG IV A Großregion Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung